.
  © Judith Egger
© Judith Egger
Soho in Ottakring (A - Wien)
Ula Schneider
Brunnengasse 68/9
A - 1160 Wien
Österreich
Mail: ula.schneideratsohoinottakring.at, contactatsohoinottakring.at
http://www.sohoinottakring.at

soho in ottakring
english

Erste Station Wien, 19. - 22. Mai 2007

open here wird ein Bestandteil des Kunst- und Stadtteilfestivals SOHO IN OTTAKRING (http://www.sohoinottakring.at) sein. Der Laster ("ConsTRUCK") wird insbesondere am Yppenplatz im Herzen des Brunnenviertels, Teil des 16. Bezirks Ottakring, parken. Ottakring ist traditionell ein Arbeiterbezirk und am westlichen Rande Wiens gelegen.
Im Brunnenviertel leben über 40% vormals GastarbeiterInnen aus der Türkei und Ex-Jugoslawien mit ihren Familien und Nachkommen in der 2. und 3. Generation. Bekannt ist das Brunnenviertel für seinen Obst- und Gemüsemarkt, dem längsten Straßenmarkt Europas.

Im Rahmen des Festivals wird es eine Mischung an Aktivitäten geben, die unter anderem im öffentlichen Raum stattfinden werden. Hier liegt der Schwerpunkt auf die Partizipation von Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen und einem lustvollem Zugang zu den Angeboten. Darüber hinaus sind Aktivitäten geplant, die auf eine Umsetzung transkultureller Aspekte abzielen.

Eine Auswahl an Projekten im Rahmen von open here:
  • Musik- und Literaturprogramm
    Geplant sind interaktiv und performativ konzipierte Musik- und Literaturprogramme. Teilnehmende KünstlerInnen stammen aus verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern. Das Publikum wird zu einer aktiven Teilnahme, teils mit theatralischen Elementen, in die Veranstaltungen einbezogen. Somit werden keine fertigen Produkte präsentiert, mit einem gesamtheitlichen, experimentellen Ansatz wird vielmehr versucht, verschiedene Wahrnehmungsebenen zu vereinen und zu kommunizieren. Ebenso wird angestrebt, eine spannungsreiche Verflechtung von Visuellem und Akustischem zu entwickeln.
  • Kunstmagazin "art in migration", Ausgabe Nr. 5
    Die 5. Ausgabe des Straßenmagazins art in migration wird bereits im April 07 erscheinen. Art in migration wird Themen und Projekte rund um open here reflektieren.
  • Shape your body, shape your soul!
    In Anlehnung an die kalifornische Muscle-Beach als der prototypischen, öffentlichen Zelebrierung der eigenen körperlichen Fitness, wird am Yppenplatz auf einer eigens dafür konstruierten Bühne zwei Wochen lang ein Fitnessprogramm für Ansässige und Gäste angeboten.
    shape your body, shape your soul, soll, wie es der Titel bereits ankündigt, nicht nur den Körper aufbauen, sondern auch der Seele genügend Endorphin bieten.
    Die Teilnahme an den einzelnen Angeboten muss möglichst niederschwellig gestaltet werden, die Fitnessveranstaltungen nehmen Rücksicht auf kulturelles Potential, Gender, Altersgruppen und sportliche Vorlieben.

Der Künstler und Schriftsteller Obiora Charles Ofoedu wird im Juni 2007 zu einem zweiwöchigen Arbeitsaufenthalt nach Liverpool reisen. Er wird sich mit Themen der Vergangenheit wie Sklavenhandel im Verhältnis zur heutigen Situation der afrikanischen Community und deren kulturellen (literarischem) Leben auseinandersetzen.

Der Künstler und Performer Edgar Lliuya ist von Jänner - März 2007 und ein zweites Mal im Sommer 2007 Stipendiat in der Villa Waldberta bei München gemeinsam mit anderen VertreterInnen aus den Partnerstädten von open here.