munich
.
  Monacensia
© Monacensia
Monacensia

Monacensia, the City of Munich's literary archive
Anyone interested in Munich and especially in its writers, actors and personalities cannot but look to the Monacensia with its extensive Munich library of 132 000 books and its literary archive of the city, featuring 320 000 original manuscripts and handwritten texts. For almost thirty years, the Institute of the Munich Municipal Library with its rich tradition has been housed in the Hildebrandhaus. This villa in Maria-Theresia-Strasse functions as Munich's literary memory, having once been the residence of the 'Artist Prince' and sculptor Adolf von Hildebrand (1847 - 1921). Over 230 bequests and archives from renowned artists, writers and personalities who have lived in Munich or had close contact with the city are now in the possession of the Monacensia. They include the literary bequests of Klaus Mann, Erika Mann, Ludwig Thoma, Frank Wedekind, Liesl Karlstadt, Oskar Maria Graf and others, as well as the archives of Carl Amery, Dagmar Nick, Wolfgang Bächler and other contemporary writers. An academic research library collecting everything printed on the subject of Munich completes the range of original materials, greatly facilitating the searches and research work of its users.

27 September 2007 - salon m'unique presents: Elsewhere - longings, aspirations: a topography
 
back
 
 
Monacensia, Literaturarchiv der LH München
Wer sich für München und im Besonderen für seine Schriftstellerinnen, Schauspieler und Persönlichkeiten interessiert, kommt an der Monacensia mit ihrer umfangreichen München- Bibliothek (132.000 Bücher) und dem Literaturarchiv der Stadt München (320.000 Autographen und Handschriften) nicht vorbei. Seit fast dreißig Jahren ist das traditionsreiche Institut der Münchner Stadtbibliothek im Hildebrandhaus, das als literarisches Gedächtnis der Stadt fungiert, an der Maria-Theresia-Strasse ansässig, im ehemaligen Wohnsitz des Künstlerfürsten und Bildhauers Adolf von Hildebrand (1847-1921). Über 230 Nachlässe und Archive renommierter Künstler, Schriftsteller und Persönlichkeiten, die in München lebten oder mit dieser Stadt in engem Kontakt stehen, sind im Besitz der Monacensia. Darunter auch die Nachlässe von Klaus Mann, Erika Mann, Ludwig Thoma, Frank Wedekind, Liesl Karlstadt, Oskar Maria Graf u.a. sowie die Archive von Carl Amery, Dagmar Nick, Wolfgang Bächler und anderen zeitgenössischen Autorinnen und Autoren. Eine wissenschaftliche Forschungsbibliothek, die alles sammelt, was an Gedrucktem zum Thema München erscheint, ergänzt die Originalmaterialien und erleichtert den Nutzerinnen und Nutzern ganz erheblich die Recherche und die Forschungsarbeit.

27. September 2007 - salon m'unique präsentiert: Woanders - eine Topographie der Sehnsüchte
 
zurueck